Adria in Kroatien
Adria in Kroatien

Zadar Hafen und Ausflüge

Papagei
StartseiteHäfenMittelmeerZadar Hafen und Ausflüge

Zadar ist eine Hafenstadt und ein Seebad an der kroatischen Adriaküste in Norddalmatien.

Zadar ist eine Hafenstadt und ein Seebad an der kroatischen Adriaküste in Norddalmatien. Die historische Stadt bietet eine Kombination aus Sightseeing, Kultur, Strand und Freizeit und stellt somit das perfekte Reiseziel für Alleinreisende, Paare oder die ganze Familie dar.

Hafen und Stadt

Die Hafenstadt Zadar befindet sich im Zentrum der östlichen Adria und bildet das Eingangstor zur Region Dalmatien. Dreh- und Angelpunkt ist die lebendige Altstadt, in der sich unter anderem die historische Festung befindet, welche zum UNESCO-Weltkulturerbe zählt.

Die Altstadt liegt auf einer Halbinsel und ist circa vier Kilometer vom Kreuzfahrt- und Fährhafen Gaženica entfernt. Der Hafen wurde im März 2018 fertiggestellt und bietet Platz für bis zu drei Kreuzfahrtschiffe, sieben Fähren und zwei Schiffe des internationalen Verkehrs. Um in die Altstadt zu gelangen, kann man entweder zu Fuß gehen, einen Shuttlebus der Reedereien, ein Taxi, einen Mietwagen oder einen öffentlichen Bus nehmen.

Aktivitäten und Ausflüge

Die besten Aktivitäten und Ausflüge in Zadar:

Sehen und Erleben

Zadar blickt auf eine interessante, 3000-jährige Geschichte zurück. In der Altstadt findest du neben der Festung zahlreiche Überreste römischer Bauwerke sowie alte Stadtmauern und -tore aus dem Mittelalter. An der Nordspitze der Halbinsel gibt es mit dem Gruß an die Sonne und der Meeresorgel zudem auch moderne Sehenswürdigkeiten zu besichtigen. Die Hafenstadt bietet eine tolle Mischung aus Geschichte, Kultur und Badeurlaub.

Meeresorgel

Die Meeresorgel wurde von dem einheimischen Architekten Nikola Bašić entworfen. Direkt an der Strandpromenade befinden sich sandfarbene Stufen, die man bis zum Wasser hinuntergehen kann – und genau diese Treppen stellen das architektonische Objekt dar: Unter ihnen wurden 35 Röhren installiert, die jeweils in Orgelpfeifen verschiedener Tonhöhen münden. Durch die Wellenbewegungen des Meeres wird so eine ganz natürliche Melodie erzeugt.

Platz Gruß an die Sonne

Ein weiteres Highlight an der Uferpromenade ist der Pozdrav Suncu („Gruß der Sonne“). Dabei handelt es sich um einen beliebten und bekannten Platz, der alle Planeten des Sonnensystems und ihre umgebenden Bahnen darstellen soll. Dieses architektonische Meisterwerk ist vom gleichen Architekten entworfen wie die Meeresorgel. Statt einer musikalischen Darbietung können sich Besucher hier auf ein farbiges Lichtspiel am Abend freuen: Auf dem Platz sind dreihundert Glasplatten in einem Kreis von 22 Metern angebracht, in denen Solarzellen eingebaut sind. Am Abend wird die gespeicherte Solarenergie dann in Form einer bunten Lichtshow wieder abgegeben.

Forum

Nicht nur in Rom gibt es ein römisches Forum, sondern auch in Zadar: Es wurde vom ersten römischen Kaiser Gaius Julius Caesar Octavian gegründet und diente den Römern im 3. Jahrhundert als Haupttreffpunkt. Einst war es von drei Seiten von glorreichen Säulenhallen und Statuen umgeben. Heute können Besucher nur noch die Überbleibsel von früheren Tempeln, Säulen sowie antiken Steinen besichtigen – das Original-Pflaster, die Treppen sowie zwei monumentale Ziersäulen sind noch erhalten.

Volksplatz Narodni Trg.

Der Nationalplatz (Narodni trg) stammt aus Zeiten der Renaissance und war sowohl damals als auch heute Mittelpunkt des öffentlichen Lebens. Viele historische Bauwerke umzingeln den Platz, darunter die Stadtwache aus dem Jahr 1562, der Glockenturm aus dem Jahr 1768 sowie die Stadtloggia aus dem Jahr 1565, welche früher die Funktion des Gerichtshofs hatte. Außerdem laden zahlreiche Cafés und Restaurants dazu ein, eine Pause einzulegen und das Treiben der Stadt zu beobachten.

Kirche Sv. Donat

Die römisch-katholische Kirche des Heiligen Donat stammt aus dem 9. Jahrhundert und ist das Symbol der Stadt. Die zweigeschossige Rundkirche gilt in Kroatien als das am besterhaltene Baudenkmal der frühchristlichen Zeit. Sie wurde auf den Fundamenten des römischen Forums gebaut und hat die Ruine schlichtweg integriert. Auch ein Besuch des Inneren der Kirche lohnt sich: Der Innenraum des Gotteshauses ist circa 26 Meter hoch und kann von einer Galerie, die sich im Obergeschoss befindet, von oben betrachtet werden.

Die Kathedrale der heiligen Anastasia

In der Nähe der Kirche Sv. Donat befindet sich die Kathedrale von Zadar, auch bekannt als Kathedrale der heiligen Anastasia. Die römisch-katholische Kathedrale ist die größte Dalmatiens und Sitz des Erzbistums Zadar. Die Ursprünge des monumentalen römischen Gebäudes gehen auf eine christliche Basilika zurück, welche im 4. und 5. Jahrhundert gebaut wurde.

Archäologisches Museum

Wer sich für die Geschichte Dalmatiens interessiert, sollte auf jeden Fall das Archäologisches Museum besuchen. Es wurde 1832 gebaut und gilt als das zweitälteste Museum in Kroatien. Geschichts- und Archäologie-Fans kommen in dem Museum auf drei Etagen auf ihre Kosten. Ausgestellt werden über 100.000 Objekte aus der Altsteinzeit, der Steinzeit, aus der Römerzeit und aus dem Mittelalter.

Fünf-Brunnen-Platz

Neben dem Stadttor am Eingang zum Stadtpark liegt der Fünf-Brunnen-Platz. Er wurde 1574 zusammen mit der darunterliegenden Zisterne angelegt, um für die Stadt trotz der dauerhaften Belagerung der Armee des Osmanischen Reiches ausreichend Trinkwasser sichern zu können. Auf dem Platz befinden sich fünf geschmückte Brunnen in einer Reihe, welche Zadar bis zum Ende des 19. Jahrhunderts mit Wasser versorgten. Heute ist der Platz ein beliebtes Fotomotiv für Touristen.

Essen und Trinken

Wenn du die dalmatinische Küche schmecken möchtest, solltest du in einer der vielen Konobas in Zadar essen gehen. Konobas sind kleine, oftmals familiäre Restaurants, die sich vor allem an der adriatischen Küste befinden. Sehr zu empfehlen sind die herzhaften Fleischgerichte, aber natürlich auch Gerichte aus der mediterranen Küche mit Fischgerichten und Meeresfrüchten.

Aktivitäten mit Kind

Wie in vielen kroatischen Küstenorten stehen Familien mit Kindern in Zadar wunderschöne Strände und Badebuchten zur Auswahl, die zu einem entspannten Strand- und Badetag einladen. Zu den beliebtesten Stränden gehören die Kieselstrände Borik und Kolovare, die sowohl von Urlaubsgästen als auch von den Einheimischen gern besucht werden. In der Nähe der Strände gibt es zudem ein vielseitiges touristisches Angebot mit diversen Freizeitmöglichkeiten, Restaurants und Bars, sodass man sich auch abseits des Wassers sehr gut beschäftigen kann.

Daten und Fakten

Land:Kroatien
Region:Dalmatien
Sprache:Kroatisch
Währung:Kroatische Kuna (kn)
Einwohner:75.000
Höhe:0 m
Zeitzone:GMT+1
Klima:Mediterranes Klima

KREUZFAHRT-NEWSLETTER

Wir schenken Dir einmalig 10% Rabatt für die Buchung deiner Ausflüge.

Ja, ich möchte Angebote per E-Mail erhalten.

close
Landausflüge Adra

10% Rabatt auf Ausflüge

Wir schenken Dir einmalig 10% Rabatt auf Landausflüge. Jetzt anmelden und sparen!

Ja, ich möchte Angebote per E-Mail erhalten.

Jetzt bist du dran! Du hast weitere Tipps, Empfehlungen oder Ergänzungen? Dann freuen wir uns auf deinen Kommentar unter diesem Beitrag.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.