Segelschiff Meridianas in Klaipeda, Litauen
Segelschiff Meridianas in Klaipeda, Litauen

Klaipeda Hafen und Ausflüge

Kreuzfahrer
StartseiteHäfenOstsee & BaltikumKlaipeda Hafen und Ausflüge

Klaipėda: Die älteste Stadt Litauens punktet mit einem hübschen Stadtbild und ihrer Nähe zur idyllischen kurischen Nehrung.

Die Hauptattraktion Klaipėdas ist sicher die umgebende Natur – aber auch die überschaubare Stadt selber eignet sich für einen gemütlichen, nachmittäglichen Landgang.

Hafen und Stadt

Klaipėdas Hafen ist der nördlichste eisfreie Hafen und der einzige Seehafen Litauens. Kreuzfahrtschiffe legen am Cruise Vessel Terminal an, das gleichzeitig Platz für drei Schiffe bereithält und etwa 100 Meter von der historischen Altstadt entfernt liegt. Die wichtigsten Anlaufpunkte sind fußläufig erreichbar.

Sehen und Erleben

In der drittgrößten Stadt Litauens lohnt es sich, erst mal etwas durch die hübsche Altstadt zu schlendern: Los geht’s am Theaterplatz, auf dem der berühmte Simon Dach-Brunnen mit der Ännchen von Tharau-Statue steht. Einen kleinen Spaziergang entfernt liegt die kopfsteingepflasterte Marktstraße (Turgaus gatvė), wo einige Fachwerkbauten aus dem 19. Jahrhundert erhalten geblieben sind. Am Ufer des Flusses Dane liegen die Ruinen der Memelburg, die momentan ausgegraben werden.

Sympathisch ist außerdem der Skulpturenpark, ein weitläufiger Park, in dem die Werke litauischer Bildhauer ausgestellt sind. Überhaupt lohnt es sich, in der Stadt die Augen nach Skulpturen offen zu halten, die an vielen Ecken zu finden sind. Auch eine Auswahl an Museen steht zur Verfügung: Im Meeresmuseum mit Aquarium gibt’s einen umfangreichen Einblick in die Unterwasserwelt, im Bernsteinmuseum Amber Queen können Teile des Bernsteinzimmers besichtigt werden, im Uhrenmuseum geht es im wahrsten Sinne des Wortes auf Zeitreise. Auch das Restaurantschiff Meridianas ist einen Besuch wert: Das hübsche weiße Holzsegelschiff wurde nach dem zweiten Weltkrieg im finnischen Turku gebaut, diente dann als Schulungsschiff und ist seit den 1970er Jahren ein gastronomischer Betrieb.

Berühmt ist Klaipėda aber vor allem für seine Umgebung, insbesondere die wunderschöne kurische Nehrung: Der Landstreifen gegenüber der Stadt trennt das kurische Haff von der Ostsee und besteht aus einem litauischen und einem russischen Teil. Lange Sandstrände, hohe Dünen und dunkle Kiefernwälder, kombiniert mit bunten Holzhäusern schaffen eine zauberhafte Atmosphäre. Thomas Mann, der mehrfach seinen Urlaub im Ort Nida verbrachte, wo auch noch sein Haus zu besichtigen ist, nannte die Aussicht aus seinem Arbeitszimmer seinen „Italienblick“. Wer auf eine organisierte Tour verzichten möchte, erreicht die kurische Nehrung mit der Fähre vom Hafen aus.

Daten und Fakten

Land:Litauen
Region:Klaipėda
Sprache:Litauisch
Währung:Euro (€)
Einwohner:162.700
Höhe:21 m.ü.NHN
Zeitzone:GMT+2
Klima:Milde Sommer (rund 16°C), Kalte Winter (rund -2°C), rund zehn Regentage im Monat

Landausflüge Klaipeda

Landausflüge von lokalen Anbietern in kleinen Gruppen, mit deutschsprachiger Reiseleitung und zu günstigen Preisen in Klaipeda.

Aktivitäten und Ausflüge

Jetzt bist du dran! Du hast weitere Tipps, Empfehlungen oder Ergänzungen? Dann freuen wir uns auf deinen Kommentar unter diesem Beitrag.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.