Black River, Mauritius
Black River, Mauritius

Port Louis Hafen und Ausflüge

Kreuzfahrer
StartseiteHäfenAfrikaPort Louis Hafen und Ausflüge

Port Louis Hafen und Tipps: Die Hauptstadt der Insel Mauritius bietet trotz ihrer Lage mitten im Indischen Ozean kosmopolitisches Treiben und einen spannenden Kulturmix.

Hafen und Stadt

Kreuzfahrtschiffe legen am etwa zwei Kilometer vom Zentrum entfernten Christian Decotter Cruise Terminal an, wo es eine Touristeninformation gibt. Wer nicht zu Fuß in die Stadt gehen möchte, dem ist das Wassertaxi zu empfehlen, das direkt am Schiff abfährt und rund zwei Euro kostet. Alternativ wird am etwas weiter entfernten Terminal Quay-D angelegt.

Direkt am Hafen befindet sich die Caudan Waterfront, eine großzügige Anlage mit Geschäften, Casinos, Kinos, Restaurants und einem Hotel, die die erste ihrer Art auf Mauritius ist.

Sehen und Erleben

Port Louis ist geprägt von seiner kulturellen Vielfältigkeit sowie seiner Vergangenheit als französische und britische Kolonie, die sich im Stadtbild niederschlägt. Die Stadt ist schachbrettartig angelegt, was eine gute Orientierung ermöglicht.

Schon die Caudan Waterfront ist eine erste Sehenswürdigkeit bei der Ankunft im Hafen: Hier sollte man unbedingt Ausschau nach den bunten Regenschirmen halten, die dekorativ über einer Gasse ausgespannt sind. Außerdem bekommt dort das Shoppingherz alles, was es begehrt.

Nächstes Highlight ist der Central Market: Das bunte Treiben, die vielen Köstlichkeiten, frischen Produkte, Kunstobjekte, Gewürze, Farben und Gerüche sind einfach verlockend!

Herz der Stadt ist die Place d’Armes mit hohen Palmen, Statuen und dem beeindruckenden Government House, einem der ältesten Gebäuden der Stadt, das aus der französischen Periode datiert. Rund um den Platz befindet sich das historische Stadtzentrum.

Sehenswert ist auch die Pferderennbahn Champ de Mars, die nicht nur die älteste Pferderennbahn auf der Südhalbkugel ist, sondern auch eine bewegte Geschichte hinter sich hat: Hier fand anlässlich der Unabhängigkeit im Jahre 1968 die große Zeremonie statt. Auch heute kann man noch regelmäßig bei Pferderennen mitfiebern.

Wichtiges Monument ist außerdem die Citadelle, die im 16. Jahrhundert von den Spaniern erbaut und im 17. Jahrhundert von den Franzosen umgestaltet wurde. Heute ist hier das Museum der Indien-Kompanie und das Marinemuseum. Von der Festungsmauer aus genießt man außerdem einen tollen Blick über Port Louis.

Einen anderen spannenden Einblick in die nationale Geschichte ist das Aapravasi Ghat, das einst Lager für die indischen Einwanderer in Port Louis war und wo heute noch Ruinen zu besichtigen sind. Die Stätte ist seit 2006 Teil des UNESCO-Weltkulturerbes und steht unter Denkmalschutz.

Tiefer in die Geschichte der Insel und ihre Bewohner kann man im Blue Penny Museum eintauchen. Hier sind wertvolle Objekte und Fundstücke der Insel ausgestellt. Doch neben Geschichte kommt auch die moderne Kunst in Port Louis nicht zu kurz: Im Institute of Contemporary Art Indian Ocean (ICAIO) stehen Ausstellungen zeitgenössischer Künstler, aber auch Lesungen und andere Veranstaltungen auf dem Programm.

Essen und Trinken

Die kreolische Küche besteht aus Fleisch, Geflügel und Fisch begleitet von Reis-, Linsen oder Bohnengemüse. Neben dem asiatischen Einfluss ist Port Louis auch hier die französische Vergangenheit anzumerken: So wird häufig zum Essen Baguette gereicht. Ebenso ist aber auch Fladenbrot beliebt oder frittierte Teigtaschen (samoussas) ähnlich den indischen Samosas.

Wer Lust hat auf authentische kreolische Hausmannskost, sollte im Escale Créole vorbeischauen – in einem idyllischen Garten werden hier köstlich angerichtete Speisen in charmant-familiärer Atmosphäre gereicht. Wer einen kurzen Snack oder eine Stärkung vor Landgang sucht, wird aber auch schon an der Caudan Waterfront fündig.

Auch an Cafés für die kleine Pause zwischendurch mangelt es keineswegs – auch hier ist der französische Einfluss deutlich erkennbar. Entsprechend wird auch das Gelüst nach einem köstlichen Croissant garantiert gestillt!

Kind und Kegel

Ein netter Ausflug für die ganze Familie führt in die Domaine les Pailles. Auf dem 1.500 Hektar großen Gebiet in der Nähe von Port Louis finden Feiern und Veranstaltungen statt, außerdem erlebt man hier einige kulturelle Besonderheiten der Insel direkt: So wird beispielsweise eine Zuckermühle besucht, in einer Rumfabrik oder einem Gewürzgarten Stopp gemacht sowie eine Eisen- oder Kutschfahrt über das Gelände unternommen.

Wer sich für einen Mietwagen entscheidet, sollte einen Ausflug nach Albion erwägen: Die kleine Stadt mit ihrem rot-weißen Leuchtturm hat einen hübschen Strand, der touristisch kaum erschlossen ist.

Daten und Fakten

Land:Mauritius (Inselstaat)
Region:Port Louis
Sprache:Morisyen (Kreolsprache, Alltagssprache), Französisch, Englisch
Währung:Mauritius-Rupie (MUR)
Einwohner:150.000
Höhe:5 m
Zeitzone:GMT+4
Klima:Das ganze Jahr über sehr warm bis heiß (rund 29°C) und rund fünf Regentage im Monat

Aktivitäten und Ausflüge

Ausgewählte Aktivitäten und Ausflüge in Port Louis:

Jetzt bist du dran! Du hast weitere Tipps, Empfehlungen oder Ergänzungen? Dann freuen wir uns auf deinen Kommentar unter diesem Beitrag.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.