Kirkenes Hafen und Ausflüge

Kreuzfahrer
StartseiteHäfenNordeuropaKirkenes Hafen und Ausflüge

Kirkenes Hafen: Der nordnorwegische Ort am Ende der Hurtigruten hat im Laufe der letzten Jahrzehnte eine spannende Geschichte erlebt.

Auch wenn der Hafen etwas unscheinbar ist: Naturliebhaber kommen in diesem kleinen Ort am Endpunkt der Hurtigruten, der Europastraße 6 (E6) und des längsten Radwegs Europas (Iron Curtain Trail) ganz bestimmt auf ihre Kosten.

Hafen und Stadt

Kirkenes (dt. „Kirchenhalbinsel“/“Kirche auf der Landzunge“) liegt im hohen Norden Norwegens an der Grenze zu Finnland und Russland und ist in erster Linie Wendepunkt der Hurtigruten-Linie, die auf ihrer Reise entlang der norwegischen Küste an diesem Hafen endet. Alles ist in Kirkenes bequem fußläufig erreichbar.

Sehen und Erleben

Die Nähe zu Finnland und Russland ist durch die dreisprachige Straßenbeschilderung überall präsent. Das macht auch die reiche Geschichte des Ortes fühlbar, der in den 1920er Jahren durch seinen Erzabbau zu großem Aufschwung kam, ab 1941 Stützpunkt und Versorgungslager von deutschen Truppen war, schließlich von Sowjets bombardiert und 1944 von den Deutschen verwüstet zurückgelassen wurde. Neben einigen Denkmälern erzählt auch das Grenselandmuseet davon – ein Besuch lohnt sich. Geschichtsinteressierte können außerdem den Luftschutzbunker Andersgrotta von 1941 besichtigen.

Vergnüglicher hingegen ist ein Besuch im aufwendig gestalteten Snow Hotel, wo Rentiere ebenso wie Eisskulpturen besichtigt werden können und ein außergewöhnlicher Snack in der Eisbar auf die Besucher wartet.

Wo, wenn nicht hier kommen Naturfreunde auf ihre Kosten: Im Øvre-Pasvik-Nationalpark findet man die für die Nordhalbkugel typische taigaartige Flora und Fauna, die ansonsten in Norwegen nicht vorkommt. Außerdem sorgen Ausflüge mit dem Hundeschlitten oder Schneemobil im Winter sowie Bootsfahrten und Wandertouren im Sommer dafür, dass ein authentischer Eindruck der Region gewonnen wird. Die Chancen, ein Rentier oder Elch zu sehen, sind groß. Kirkenes ist auch das Zuhause von Vielfraß und Luchs und auch der Braunbär ist im Pasviktal beheimatet.

Ein besonderes Erlebnis sind nicht zuletzt die Nordlichter, die von September bis März in Kirkenes gesichtet werden können. Von Mai bis Juli steht dann die Mitternachtssonne durchgehend am Himmel. Beides ein magisches Spektakel!

Daten und Fakten

Land:Norwegen
Region:Finnmark (Provinz) / Sør-Varanger (Gemeinde)
Sprache:Norwegisch
Währung:Norwegische Krone (NOK)
Einwohner:3.500
Höhe:25 m
Zeitzone:GMT+1
Klima:Kühle Sommer (rund 10°C), Kalte Winter (rund -5°C) und rund acht Regentage pro Monat

Aktivitäten und Ausflüge

Jetzt bist du dran! Du hast weitere Tipps, Empfehlungen oder Ergänzungen? Dann freuen wir uns auf deinen Kommentar unter diesem Beitrag.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.