Tuk Tuk in Bangkok, Thailand
Tuk Tuk in Bangkok, Thailand

Bangkok Hafen

StartseiteHäfenAsienBangkok Hafen

Bangkok Hafen und Tipps: Die Hauptstadt Thailands hat viele Gesichter und vor allem Fahrzeuge. Ein Besuch der Metropole wird viele Eindrücke hinterlassen!

Bangkok ist die Hauptstadt von Thailand und gehört zu den meistbesuchten Reisezielen auf der ganzen Welt. Die Metropole liegt im Zentrum des Königreichs am Fluss Chao Phraya. Sie ist geprägt von modernen Wolkenkratzern, prächtigen Palästen, buddhistischen Tempeln und einem vielfältigen Gastroangebot.

Hafen und Stadt

Der größte Kreuzfahrthafen von Bangkok liegt südwestlich der Hauptstadt in Laem Chabang. Die Hafenstadt am Golf von Thailand ist gut 125 Kilometer von Bangkok entfernt und mit dem Bus oder Taxi zu erreichen. Bei den meisten Kreuzfahrtanbietern kannst du einen Landausflug nach Bangkok buchen.

In der 1.500 Quadratkilometer großen Stadt gibt es 50 verschiedene Stadtteile (Khet). Rund 5,5 Millionen Menschen leben in Bangkok, in der Metropolregion sind es sogar zehn Millionen.

Aktivitäten und Ausflüge

Wir empfehlen Landausflüge von lokalen Anbietern in kleinen Gruppen, mit deutschsprachiger Reiseleitung und zu günstigen Preisen in Bangkok.

Weitere Aktivitäten und Ausflüge in Bangkok:

Sehen und Erleben

Die Stadt ist bekannt für ihre faszinierenden Tempel, ihre köstliche Küche und aufregende Märkte. Die meisten touristischen Attraktionen findest du in der Altstadt (Rattanakosin), in Sukhumvit, in Siam, in Silom und in Chinatown.

Insgesamt gibt es rund 400 Tempel in Bangkok. Besonders beliebt bei Touristen sind der Wat Phra Kaeo (Tempel des Smaragd-Buddha), der Wat Pho (Tempel des liegenden Buddha), der Wat Arun (Tempel der Morgenröte), der Wat Saket (Tempel des Goldenen Berges) und der Wat Traimit (Tempel des Goldenen Buddha).

Königspalast und Tempel des Smaragd-Buddha

Die Altstadt befindet sich auf der Rattanakosin-Insel, wo einige der bekanntesten Sehenswürdigkeiten Bangkoks stehen. Der Königspalast und der Wat Phra Kaeo (Tempel des Smaragd-Buddha) gehören zu den bekanntesten und bedeutendsten Sehenswürdigkeiten in Bangkok. Der Palast diente früher als Residenz der Könige von Thailand und ist heute ein wichtiger kultureller und historischer Ort.

Der Tempel des Smaragd-Buddhas bildet das Herzstück des Königspalastes. In seinem Inneren kann der circa 66 Zentimeter große Smaragd-Buddha bestaunt werden, der das Nationalheiligtum Thailands ist.

Tempel des liegenden Buddha

Ebenfalls in der Altstadt, südlich des Königspalastes, kannst du den ältesten buddhistischen Tempel der Stadt besichtigen: den Wat Pho (Tempel des liegenden Buddha). Er wurde um 1688 erbaut und diente als königlicher Tempel für die Aufbewahrung von Texten und als Zentrum für traditionelle thailändische Medizin. Im Inneren befindet sich eine goldene, liegende Buddha-Statue, die 46 Meter lang und 15 Meter hoch ist.

Tempel der Morgenröte

Der Wat Arun (Tempel der Morgenröte) liegt am westlichen Ufer des Chao Phraya Flusses. Er ist bekannt für seine beeindruckende Khmer-Architektur und seinen prächtigen zentralen Turm, der mit Porzellan- und Glasfliesen dekoriert ist. Der 1768 erbaute Tempel ist dem Hindu-Gott Aruna gewidmet, der für den Beginn eines neuen Tages und die Morgenröte steht. Auf den vier Seiten des 70 Meter hohen Turms führt eine steile Treppe vier Etagen hinauf – auf jeder Ebene kannst du den Turm einmal umrunden und eine tolle Aussicht auf den Fluss und die umliegende Landschaft genießen.

Tempel des Goldenen Berges

Der Wat Saket (Tempel des Goldenen Berges) steht auf einem 79 Meter hohen, künstlich aufgeschütteten Berg und bietet einen atemberaubenden Blick auf die Stadt. 334 Stufen führen den Tempelberg hinauf zu einem Aussichtspunkt. Der Aufstieg wird von vielen exotischen Pflanzen und kleinen künstlichen Wasserfällen geziert. Es gibt auch ein kleines Café, in dem du bei einer kleinen Kaffeepause etwas über die Geschichte des Goldenen Berges lesen kannst.

Tempel des Goldenen Buddha

An den Toren zu Chinatown liegt der Wat Traimit Wat Traimit (Tempel des Goldenen Buddha). Er beheimatet die größte goldene Buddha-Statue der Welt. Sie ist rund 700 Jahre alt, etwas mehr als drei Meter hoch und wiegt rund 5,5 Tonnen. Der Körper des Buddhas besteht aus 40 % purem Gold, das Gesicht aus 80 % und die Haare mit Dutt aus 99 % purem Gold.

Chinatown

Ein weiteres Highlight Bangkoks ist Chinatown. Dort erwarten dich chinesische Tempel, zahlreiche Märkte und viele bunte Lichter und Farben. Das Herzstück des Stadtteils bildet die 1,5 Kilometer lange Yaowarat Road, die mit Leuchtreklamen und riesigen chinesischen Schriftzeichen geschmückt ist. Sie beginnt am berühmten Chinatown Gate und endet an der Phanuphan-Brücke.

Nachtmärkte

Auf den berühmten Nachtmärkte in Bangkok findest du leckeres Streetfood, Kleidung, Souvenirs und Antiquitäten. Sie sind ein wichtiger Bestandteil der Kultur und des Lebens in Bangkok. Die Nachtmärkte öffnen in der Regel am späten Nachmittag und haben bis tief in die Nacht geöffnet. Beliebte Märkte sind zum Beispiel der Chatuchak Markt, der Asiatique Night Market und der Patpong Night Market.

Aktivitäten für Kinder

Bootstouren

Der Fluss Chao Phraya und seine Khlongs (Kanäle) wurden früher hauptsächlich als Transportwege genutzt. Heute stehen unzählige Bootstouren zur Auswahl, durch die man vom Wasser aus eine Vielzahl der Sehenswürdigkeiten bestaunen kann. Auf den Khlongs werden Langboot-Touren angeboten, mit denen man auch schwer erreichbare Orte erkunden kann.

Sea Life Ocean World

Das Sea Life Ocean World ist in einem der größten Einkaufszentren Bangkoks untergebracht, dem Siam Paragon. Es ist das größte Aquarium in Südostasien und zeigt auf 10.000 Quadratmetern eine Vielzahl von Unterwassertieren, wie Haie, Rochen, Riesenkrabben oder Quallen. Ein besonderes Highlight ist der Unterwassertunnel, in dem Kinder die Meeresbewohner hautnah erleben können.

Siam AMAZING Park

Der Siam AMAZING Park ist ein Freizeit- und Wasserpark in Bangkok. Er verfügt über eine Vielzahl von Fahrgeschäften und Attraktionen wie Achterbahnen, Karussells, (Wasser-)Rutschen, Pools und Wasserspielen. Es gibt auch einen künstlichen Strand und einen Wellenpool.

In Bangkok gibt es auch noch zahlreiche andere Freizeit- und Wasserparks, wie den Asiatique Sky, den Pororo Aquapark, die Fantasia Lagoon oder den Paradise Water Park.

Essen und Trinken

In Bangkok findest du viel leckeres Streetfood. Es gibt tausende Garküchen, Straßenstände und Märkte, die köstliche thailändische Gerichte anbieten. Ein Klassiker ist Pad Thai: Das Gericht besteht aus gebratenen Nudeln, Eiern, Sojasprossen und Gewürzen. Es wird oft mit Huhn oder Garnelen serviert und mit Limetten und gehackten Erdnüssen garniert.

Wenn du es pikant magst, solltest du die Tom Yum Goong Suppe probieren. Die sauer-scharfe Suppe besteht aus Garnelen, Zitronengras, Koriander, Chili und anderen Gewürzen. Ein weiteres scharfes Gericht ist Som Tam. Dabei handelt es sich um einen Salat, der neben Tomaten, Karotten, Bohnen, Chili, Limettensaft und Fischsauce hauptsächlich aus gestampfter Papaya besteht.

Curry-Fans müssen das Massaman Curry testen: Ein mildes Currygericht mit Kartoffeln, Zwiebeln, Erdnüssen und Fleisch (oft Huhn oder Rind). Als Nachtisch kannst du dir den Mango Sticky Rice gönnen – ein süßes, cremiges Dessert aus klebrigem Reis, frischer Mango und Kokosmilch.

Daten und Fakten

Land:Thailand
Region:Zentralthailand
Sprache:Thailändisch
Währung:Thailändischer Baht (THB)
Einwohner:5.500.000 (Stand 2023)
Höhe:1,5 m
Zeitzone:GMT+7
Klima:Tropische Klimaverhältnisse mit einer durchschnittlichen Jahrestemperatur von 28,4 Grad Celsius. Regenzeit ist von Mai bis Oktober.

KREUZFAHRT-NEWSLETTER

Wir schenken Dir einmalig 10% Rabatt für die Buchung deiner Ausflüge.

Ja, ich möchte Angebote per E-Mail erhalten.

Landausflüge Adra

10% Rabatt auf Ausflüge

Wir schenken Dir einmalig 10% Rabatt auf Landausflüge. Jetzt anmelden und sparen!

Ja, ich möchte Angebote per E-Mail erhalten.

Jetzt bist du dran! Du hast weitere Tipps, Empfehlungen oder Ergänzungen? Dann freuen wir uns auf deinen Kommentar unter diesem Beitrag.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert