Ålesund, Norwegen
Ålesund in Norwegen

Ålesund Hafen und Ausflüge

Papagei
StartseiteHäfenNordeuropaÅlesund Hafen und Ausflüge

Ålesund gehört zu den schönsten Orten Norwegens. Die kleine Stadt an der Nordwestküste von Fjordnorwegen liegt auf mehreren Inseln und ist umgeben von den Sunnmøre-Alpen.

Ålesund gehört zu den schönsten Orten Norwegens. Die kleine Stadt an der Nordwestküste von Fjordnorwegen liegt auf mehreren Inseln und ist umgeben von den Sunnmøre-Alpen. Das Stadtbild ist geprägt durch den Jugendstil, der seit einem historischen Ereignis charakteristisch für Ålesund ist. Neben den rund 50.000 Einwohnern tummeln sich viele norwegische und internationale Touristen in der schönen Hafenstadt – wer Geschichte und Natur liebt, ist in Ålesund goldrichtig.

Hafen und Stadt

Ålesund – die Stadt im Jugendstil – lockt täglich viele Touristen in ihr Zentrum. Die Innenstadt wurde im Jahr 1904 durch ein verheerende Feuer fast komplett zerstört: Rund 850 Häuser, die überwiegend aus Holz gebaut waren, fielen dem Feuer zum Opfer. Innerhalb von sieben Jahren wurde das Stadtzentrum in dem damals modernen Jugendstil wieder aufgebaut. Was Ålesund von anderen Altstädten unterscheidet, ist, dass sie komplett im Jugendstil errichtet wurde, und nicht nur einzelne Häuser.

Ålesund besteht aus mehreren kleinen Inseln und liegt damit mitten im Meer, umgeben ist es von malerischen Fjorden und Bergen. Seit der norwegischen Kommunalreform zählen auch die ehemaligen Kommunen Haram, Sandøy, Skodje und Ørskog zu der Gemeinde Ålesund. Das Zentrum der Stadt erstreckt sich über sich drei Hauptinseln: Nørvøy, Aspøy und Hessa. Die Liegeplätze für Kreuzfahrtschiffe in Ålesund befinden sich in unmittelbarer Nähe des Zentrums.

Aktivitäten und Ausflüge

Die besten Aktivitäten und Ausflüge in Ålesund:

Wir empfehlen Landausflüge von lokalen Anbietern in kleinen Gruppen, mit deutschsprachiger Reiseleitung und zu günstigen Preisen in Alesund.

Sehen und Erleben

Die im Jugendstil strahlende Innenstadt kannst du super zu Fuß erkunden. Im Stadtzentrum findest du neben den wunderschönen Gebäuden viele schöne Cafés und Restaurants und die ehemalige Schwanenapotheke, in der heute ein Jugendstilmuseum ist: das Jugendstilsenteret and Kunstmuseet Kube. Dort können Touristen viel über die Geschichte Ålesunds, den Brand und den Architekturstil lernen.

Einige Sehenswürdigkeiten liegen etwas außerhalb von Ålesund und sind teilweise nur mit einem Auto bzw. Taxi oder mit dem Bus zu erreichen. Der touristische Hop on Hop off Bus fährt natürlich auch die meisten Sehenswürdigkeiten an.

Ålesund Museum

Wer mehr über die Geschichte von Ålesund lernen möchte, sollte das Ålesund Museum besuchen. Es wurde 1903 gegründet und ist damit das älteste Museum der Provinz. Dort wird dargestellt und erklärt, wie die Stadt entstand und wie sie sich entwickelt hat. Neben dem Brand werden unter anderem die Fischerei und die Kriegsgeschichte thematisiert.

Freiluftmuseum Sunnmøre

In dem Freiluftmuseum wurden unterschiedliche Gebäude aus der Region Sunnmøre zusammengetragen. Insgesamt 50 Wohn- und Arbeitsgebäude, Almhütten, Scheunen, Bootshäuser und Fischerkaten zeigen die regionale Geschichte vom Mittelalter bis zum frühen 20. Jahrhundert. Ein Highlight ist ein Bootshaus und der Museumskai, wo unter anderem Nachbauten von Wikingerschiffen, Segelbooten und Fischkuttern ausgestellt sind.

Sukkertoppen

Der Sukkertoppen (der Zuckerhut) ist ein 314 Meter hoher Berg auf der Insel Hessa in der Nähe von Ålesund. Um dorthin zu gelangen, kannst du Bus, Fahrrad oder Auto fahren, wobei es vor Ort nicht so viele Parkplätze geben soll. Die Wanderung zum Gipfel ist vor allem bei gutem Wetter sehr schön, aber nicht ganz einfach: Gute Wanderschuhe sind von Vorteil, weil es keinen asphaltierten Weg gibt und der Pfad oft nass und rutschig ist. Dafür wird man oben angekommen von einem unvergesslichen 360-Grad-Panorama belohnt.

Inseln Giske und Godøya

Nicht weit von Ålesund liegt die Kommune Giske, die aus den Hauptinseln Giske, Godøya, Vigra und Valderøya sowie vielen kleinen Inseln besteht. Die vier größeren Inseln sind über Unterwassertunnel, Brücken und Dämme miteinander verbunden. Auf den Inseln gibt es unter anderem viele schöne Badestrände, die im Sommer zum Schwimmen, Sonnen, Grillen und anderen Freizeitaktivitäten einladen. Die meisten Kreuzfahrtreedereien bieten Ausflüge zu den Inseln Giske und Godøy an – Natur- und Geschichtsfreunde sollten diese nicht auslassen.

Auf der Insel Giske wird in der Regel die Giske Kirke besucht, eine Marmorkirche aus dem 12. Jahrhundert. Die Insel Godøya wiederum lockt mit dem Leuchtturm Alnes fyr die Touristen an. Er ist einer der meistbesuchten Leuchttürme Norwegens und gehört zu dem Fischerdorf Alnes. In dem Turm befindet sich ein kleines Museum und direkt daneben gibt es ein kleines Café und eine Ausstellung, in der Werke von lokalen Künstlern gezeigt werden.

Aktivitäten mit Kind

Der Atlantic Sea Parc ist ein großes Meerwasseraquarium und Meeresforschungszentrum. Auf der Otterinsel, im Pinguingehege und in der Robbenbucht – Europas größtem Robbengehege – können Kinder und Erwachsene die Tiere in einer beinahe natürlich wirkenden Umgebung beobachten und viel über sie lernen. Die täglich stattfindenden Otter-, Pinguin- und Seehundfütterungen sind sehr beliebt bei den Besuchern. In dem großen Atlantik-Tank können viele verschiedene Fischarten beobachtet werden. Im Aktivitätsraum können Kinder in einem Streichelbecken versuchen kleine Meeresbewohner wie Seesterne, Seeigel, Seegurken, Krabben oder Muscheln zu berühren und zu fischen. Zum Wohl der Tiere hat der Aktivitätsraum begrenzte Öffnungszeiten. Zudem können die Gäste in verschiedenen Ausstellungen und durch interaktive Experimente und Aktivitäten mehr über die Unterwasserwelt, die Fischerei und die Ozeanforschung erfahren.

In dem Stadtpark, welcher am Fuß des 189 Meter hohen Hausbergs Aksla liegt, gibt es einen schönen Spielplatz für Kinder. Außerdem gelangt man von dort aus zu den Aussichtspunkten Fjellstua und Kniven. Du kannst entweder die 418 Stufen erklimmen – was von vielen Besuchern empfohlen wird – oder mit dem Auto oder dem Stadtzug hinauffahren. Die Aussichtsplattformen ermöglichen dir einen herrlichen Blick auf die Stadt, die vielen Inseln und die Sunnmøre-Alpen. Besonders schön soll der Ausblick beim Sonnenaufgang oder Sonnenuntergang sein.

Essen und Trinken

In einer Fischerstadt wie Ålesund findest du selbstverständlich zahlreiche Fischrestaurants, in denen frisch gefangener Fisch und andere Meeresspezialitäten serviert werden – Königskrabben, Lachs und Kabeljau sind in Norwegen sehr beliebt. Ebenfalls zur traditionellen norwegischen Küche gehört Lammfleisch, welches in Norwegen besonders zart und saftig sein soll, weil die Tiere meistens in der unberührten Natur weiden. Ein Nationalgericht Norwegens ist der Lamm-Kohl-Eintopf Fårikål. Andere Fleischsorten, die zu norwegischen Spezialitäten zählen, sind Elch, Rentier, Hirsch und Raufusshuhn.

Butter, Käse und andere Milchprodukte sind in der norwegischen Ernährung von großer Bedeutung – nicht ohne Grund wurde im Jahr 1925 in Norwegen die Käsehobel erfunden. Der Braunkäse („Brunost“), ein karamellisierter Molkekäse, ist die bekannteste Käsesorte und wird typischerweise mit frischem Brot oder Waffeln verzehrt. Weitere traditionelle Käsespezialitäten sind ein brauner Schimmelkäse („Gammelost“) oder ein reifer Frischkäse („Pultost“).

Daten und Fakten

Land:Norwegen
Region:Møre og Romsdal
Sprache:Norwegisch
Währung:Norwegische Krone (kr)
Einwohner:66.670 (Stand 2021)
Höhe:3 m
Zeitzone:GMT+1
Klima:Maritimes Klima, die durchschnittliche Temperatur liegt bei 10 Grad. Die Sonnenscheindauer beträgt ungefähr 3 Stunden pro Tag.

KREUZFAHRT-NEWSLETTER

Wir schenken Dir einmalig 10% Rabatt für die Buchung deiner Ausflüge.

Ja, ich möchte Angebote per E-Mail erhalten.

close
Landausflüge Adra

10% Rabatt auf Ausflüge

Wir schenken Dir einmalig 10% Rabatt auf Landausflüge. Jetzt anmelden und sparen!

Ja, ich möchte Angebote per E-Mail erhalten.

Jetzt bist du dran! Du hast weitere Tipps, Empfehlungen oder Ergänzungen? Dann freuen wir uns auf deinen Kommentar unter diesem Beitrag.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.