Reykjavík, Island
Reykjavík, Island

Reykjavík Hafen und Ausflüge

StartseiteHäfenNordeuropaReykjavík Hafen und Ausflüge

Reykjavík: Die nördlichste Hauptstadt der Welt strahlt lebhafte Freundlichkeit aus.

Reykjavík ist herzlich, originell und lebendig – und besonders magisch im Juni, wenn die Mitternachtsonne durchgehend scheint.

Hafen und Stadt

Reykjavík hat zwei Häfen: Der alte Hafen Miðbakki liegt im Herzen der Stadt und feierte im Jahr 2016 sein 100-jähriges Jubiläum, ist Haupthafen für die Fischerei der Region, Ausgangspunkt für Walbeobachtungstouren und Anlegehafen für kleine Kreuzfahrtschiffe. Er liegt vom Stadtzentrum nur wenige Gehminuten entfernt. Der Großteil der Kreuzfahrtschiffe nutzt jedoch den neuen Hafen Skarfabakki. Von hier aus sind es zu Fuß etwa 40 Minuten und mit dem städtischen Shuttlebus etwa 10 Minuten ins Stadtzentrum. Es verkehrt auch der öffentliche Bus Nr. 16 (Station Klettagarðar) bis Hlemmur, einem zentralen Platz der Stadt. Ein reguläres Ticket kostet 460 ISK und muss passend in bar bezahlt werden. Allgemeine Informationen zu öffentlichen Verkehrsmitteln gibt es auf der Seite der Strætó bs.

Sehen und Erleben

In Reykjavík liegt alles nah beieinander. Die Haupteinkaufstraße Laugavegur unweit des Alten Hafens ist mit den Bussen 16 und 12 von Skarfabakki aus in wenigen Minuten erreichbar. Hier kann man gemütlich in kleinen Shops stöbern und zwischendurch entspannt einkehren. Auch gastronomisch bietet die Stadt einiges: Den angeblich besten Hot Dog der Welt gibt es bei Bæjarins Beztu Pylsur am Alten Hafen, während das mondäne Café Paris ebenda seinem Namen alle Ehre macht und Steak Frites oder Muscheln zum Lunch serviert. Abends geht es in die beliebte urige Bar Kaffibarinn in einer Nebenstraße der Laugavegur oder in eine der zahlreichen Bars, in denen oft Live-Konzerte stattfinden – aktuelle Veranstaltungstipps gibt es auf der Seite des Magazins Grapevine.

Kunst- und Kulturinteressierte pilgern ins Marshallhúsið (Marschallshaus) ebenfalls im Alten Hafen, dort befinden sich unter anderem das Nýlistasafnið (Living Art Museum), ein von Künstlern betriebener Ort für Ausstellungen, Performances und Podiumsveranstaltungen, sowie eines der öffentlich zugänglichen Studios des dänisch-isländischen Künstlers Ólafur Elíasson.

Wahrzeichen der Stadt ist die Hallgrimskirkja, eine architektonisch spektakuläre Kirche, die in ihrer Form natürlichen Basaltformationen nachempfunden ist. Den architektonischen Kontrast dazu bietet die relativ neue Harpa Concert Hall ebenfalls am Alten Hafen. Nicht zuletzt kommen auch Kuriositätenfreunde auf ihre Kosten: Im Phallusmuseum in der Laugavegur sind die Phallen aller Säugetiere des Landes gesammelt.

Daten und Fakten

  • Land: Island
  • Region: Höfuðborgarsvæðið
  • Sprache: Isländisch
  • Währung: Isländische Krone (ISK)
  • Einwohner: 123.250
  • Höhe: 37 m ü.NHN
  • Zeitzone: GMT±0 / Keine Sommerzeit
  • Klima: kühle Sommer (rund 8°C), kalte Winter (rund 0°C), rund 10 Regentage im Monat

Landausflüge Reykjavík

Landausflüge von lokalen Anbietern in kleinen Gruppen, mit deutschsprachiger Reiseleitung und zu günstigen Preisen in Reykjavik.

Aktivitäten und Ausflüge

Jetzt bist du dran! Du hast weitere Tipps, Empfehlungen oder Ergänzungen? Dann freuen wir uns auf deinen Kommentar unter diesem Beitrag.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.