Puerto del Rosario Hafen und Ausflüge

Kreuzfahrer
StartseiteHäfenKanarenPuerto del Rosario Hafen und Ausflüge

Wir nehmen euch mit auf einen Streifzug durch Puerto del Rosario: Die etwas unscheinbare, aber freundliche Hauptstadt Fuerteventuras ist Startpunkt für verschiedene Ausflüge auf der kleinen, charmanten Insel.

Hafen und Stadt

Puerto del Rosario ist das kulturelle und wirtschaftliche Zentrum Fuerteventuras, für Touristen aber nur wenig interessant. Der Hafen, der auch Verbindungspunkt zwischen Teneriffa und Gran Canaria ist, liegt fußläufig von der Innenstadt entfernt. Schiffe machen am Liegeplatz Muelle de Cruceros fest, wo sich auch eine Touristeninformation befindet. Am Hafen stehen Taxis zur Verfügung, die unter anderem Inselrundfahrten anbieten. Das Busunternehmen Tiadhe betreibt außerdem ein gut ausgebautes Busnetz, das sich über die ganze Insel erstreckt. Die Busse fahren am Busbahnhof Estación Insular de Guaguas ab, der vom Anleger aus zu Fuß in etwa 20-25 Minuten zu erreichen ist.

Sehen und Erleben

Zu den Sehenswürdigkeiten der Stadt gehört die Kirche Iglesia Nuestra Señora del Rosario im Stadtzentrum, in der die Rosenkranzmadonna steht, nach der die Stadt benannt ist. Auch das städtische Rathaus ist sehenswert, davor steht die Skulptur einer Ziegenfamilie, die auf den alten Namen der Stadt, „Puerto de Cabras“ („Ziegenhafen“), verweist. Zum Bummeln eignen sich die Flanier- und Geschäftsstraße Calle Leon y Castillo, das Einkaufszentrum Las Rotondas, oder die Fußgängerzone Primero de Mayo. Sonnenanbeter zieht es vielleicht an die hellsandigen und hübsch angelegten „Hausstrände“ der Stadt, Playa Blanca oder Playa de los Pozos.

Besonders attraktiv an Puerto del Rosario ist aber die Umgebung. Einige Ausflüge bieten sich an: Da sind zum Beispiel die Dünen von Corralejo, die mit Mietwagen oder dem Bus Nr. 6 etwa 30 Minuten entfernt im Nordosten der Insel liegen und zu den schönsten Stränden der Insel gezählt werden können. Sie gehören zum Naturpark Corralejo, in dem sich außerdem magisch anmutende vulkanische Landschaften auftun.

Im Südwesten der Insel ist das winzige Fischerörtchen Ajuy einen Besuch wert – bei dem idyllischen 100-Seelen-Dörfchen liegen Höhlen, in denen Piraten früher ihre Beute versteckten. Eine Perle ist nicht zuletzt die alte Hauptstadt Betancuria, die im Herzen der Insel in den Bergen thront. Alleine die Anfahrt zu dem kleinen Ort mit den pittoresken weißen Steinhäusern ist spektakulär.

Essen und Trinken

Das kanarische Essen ist einfach – angebaut werden größtenteils Kartoffeln und Tomaten, natürlich bekommt man aber auch gute spanische Tapas und frische Fischspeisen. Eine Spezialität ist außerdem der Ziegenkäse, der in verschiedener Form serviert wird, genauso wie das Ziegenfleisch.

Die meisten Restaurants für jeden Geschmack gibt es in Corralejo – dort treiben sich allerdings auch die meisten Touristen herum. Eine wahre Perle hingegen versteckt sich in Betancuria: Das Casa Santa Maria glänzt mit einem außerordentlich gemütlich gestalteten Gastraum und einem idyllischen, grünen Innenhof. In Puerto del Rosario ist das Cangrejo Colorao empfehlenswert: Das etwas schwer zu findende Restaurant ist äußerlich nicht unbedingt charmant, der Blick aufs Meer und der leckere, frische Fisch machen das aber allemal wieder wett!

Kind und Kegel

Abgesehen vom Strandvergnügen, das auch Kindern Spaß macht, bietet die Insel einige weitere Spektakel für junge Urlauber, wie zum Beispiel die Piratenhöhlen von Ajuy (s.o.), wo sich kleine und große Besucher durch die dunkle Vergangenheit toben und träumen können.

Für den Adrenalinkick geht’s auf die Kartbahn Gran Karting in Puerto del Rosario, in den Acua Water Park nach Corralejo oder in eine der Surfschulen der Insel, die auch Kurse für Kinder anbieten.

Eine Besonderheit ist die Schildkröten-Aufzuchtstation am Hafen von Morro Jable: Das Projekt dient zur Wiederansiedlung der sogenannten „Unechten Karettschildkröte“ auf der Insel, und Besucher können die selten gewordenen Tiere hautnah erleben.

Daten und Fakten

  • Land: Spanien / Kanarische Inseln (Autonome Gemeinschaft)
  • Region: Las Palmas (Provinz), Fuerteventura (Insel)
  • Sprache: Spanisch
  • Währung: Euro (€)
  • Einwohner: 38.000
  • Höhe: 16 m.ü.NHN
  • Zeitzone: GMT+1
  • Klima: Warme Sommer (rund 24°C), milde Winter (rund 18°C), rund 1 Regentag im Monat

Landausflüge Fuerteventura

Landausflüge von lokalen Anbietern in kleinen Gruppen, mit deutschsprachiger Reiseleitung und zu günstigen Preisen auf Fuerteventura.

Aktivitäten und Ausflüge

Jetzt bist du dran! Du hast weitere Tipps, Empfehlungen oder Ergänzungen? Dann freuen wir uns auf deinen Kommentar unter diesem Beitrag.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.